„Theorie U“ und systemische Methoden

für die komplexe Projektarbeit

Ziel

Im Projektmanagement sind zeitweise Situationen mit hoher Komplexität zu bewältigen, z. B. bei Auftragsklärungen oder Anforderungsänderungen. In solchen und ähnlichen Situationen bietet das Rahmenwerk „Theorie U – Von der Zukunft her führen“ (Dr. C. O. Scharmer, MIT) Erklärungen und Lösungen im Bereich der sozialen Interaktion bzw. Kommunikation. Das systemische Methodentraining auf Basis der „Theorie U“ vermittelt Möglichkeiten für einen unkonventionellen Umgang mit Komplexität im Projektmanagement.

Das Seminar dient dem Kennenlernen der „Theorie U“ und dem Ausprobieren von kreativen und kommunikativen Methoden, welche Projektmanager und Stakeholder bei der Klärung und Lösungsfindung von komplexen Gegebenheiten unterstützen können - über die rein sachliche Analyse der Zahlen, Daten und Fakten hinaus. Dabei werden die Fragen beantwortet, welche Funktionen Metaphern haben, wie der Dialog zum Gelingen nachhaltiger Zukunftslösungen beiträgt und wie in der Praxis ein methodischer Einstieg in den Dialog gestaltet werden kann.

Inhalte

  • „Theorie U“ einschl. U-Prozess, Arten von Komplexität, Ebenen der Kommunikation, Grundhaltungen und Methoden
  • Kompetenzen für den Dialog als kommunikatives Gestaltungsmittel in Veränderungsprozessen
  •   Metaphern als systemischer Denk- und Handlungsansatz in komplexen Situationen
  • Verbindungen zu Erkenntnissen der Neuroforschung
  • Übung einer Methode zur kreativen Situations-Analyse (Standortbestimmung) anhand der eigenen Projektpraxis
  • Übung einer kommunikativen Methode zur kollegialen Beratung bzw. Coaching als Impuls zur Lösungsfindung anhand der eigenen Projektpraxis

Zielgruppe

  • Projektmanager, Scrum Master, Product Owner, etc.
  • Multiprojektmanager, PMO-MitarbeiterInnen, Projekt-Auftraggeber, etc.
  • Agile Coaches, TrainerInnen, BeraterInnen, etc.

Methodik

  • Kollaboration via Zoom und Mural-Whiteboard
  • Trainerinput und Reflexionsgespräche in der Gesamtgruppe
  • Kleingruppenarbeit in Breakout-Sessions
  • Kreativübung als Offline-Session
    (eigenes A3/A4-Papier u. Zeichen-/Mal- oder Collagenmaterial erforderlich)

Referentin

Petra Sohnius ist Counselor für systemische Beratung, Betriebswirtin und zert. Scrum Master. Sie ist freiberufliche Trainerin/Coach und hat langjährige Erfahrungen im Projekt- und Prozessmanagement. Sie engagiert sich in der GPM AG Project Culture Day der PM-Expertinnen. 

 

Wichtige Hinweise zum Seminar

Der Preis schließt bis zu 1 Stunde persönliches Telefon- oder Videokonferenz-Coaching pro Teilnehmer zu Praxisfragen mit ein!

Dieses Seminar kann für die Rezertifizierung - IPMA Level D-A - mit 16 Stunden angerechnet werden.

Haben Sie Fragen?
Ihre Ansprechpartnerin:

Katja Twiehaus
Tel: 0911 / 433369-54 

Veranstaltungsort

Online-Seminar