Führung verkörpern – präsent, empathisch, agil

Ziel

Der Alltag von Projektmanager/Innen ist von Unsicherheit, Zeitdruck und hohen Erwartungen an die Innovationsfähigkeit und Agilität ihrer Teams geprägt. Künstler/Innen, die mit Ensembles arbeiten, beherrschen solche Rahmenbedingungen mühelos. Daher wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin ein Workshop-Konzept entwickelt, das auf Prinzipien der Inszenierung in der darstellenden Kunst aufbaut. Mit Hilfe dieses Workshops wollen wir Sie in die Lage versetzen, sich in Ihrer Führungsrolle bewusster zu bewegen und überzeugender aufzutreten.

Der Workshop vermittelt einen intuitiven, körperbezogenen Zugang zu unterschiedlichen Führungssituationen. Durch die Kombination wichtiger Führungsprinzipien mit Körperarbeit werden Wahrnehmungs-, Reaktions- und Kommunikationsfähigkeit verbessert.

Die Teilnehmer/Innen lernen:

  • ihren Körper als Führungsinstrument einzusetzen,
  • mit körperlicher Präsenz zu überzeugen,
  • ein Gespür für nonverbale Kommunikation zu entwickeln,
  • unter Planungsunsicherheit flexibel zu reagieren,
  • in Stresssituationen souverän zu agieren und ihr Team zu stärken,
  • ihren persönlichen Führungsstil durch Verankerung im Körper weiterzuentwickeln.

 Bitte bringen Sie zu diesem Workshop bequeme Schuhe, Yoga- oder Sportkleidung mit! 

Inhalte

  • Wahrnehmung
  • Präsenz
  • Non-verbale Kommunikation
  • Exkurs: Auftritt in virtuellen Meetings

 

Der Workshop ergänzt klassische Weiterbildungsangebote zu agiler Führung und Leadership um die Dimension des Körperwissens.

Zielgruppe

  • Projektleiter/Innen und andere Führungskräfte
  • Manager/Innen in komplexen Umfeldern

Methodik

  • Impulsvorträge
  • Einzel-, Partner- und Gruppenübungen
  • Reflexion

Wichtige Hinweise zum Seminar

Der Workshop „Führung verkörpern“ findet unter Einhaltung der Corona-Abstands- und Hygieneregeln in einem entsprechend großen Raum statt.

Der Workshop ist ein Angebot im Rahmen des vom IfaF Berlin geförderten Forschungsprojekts „Arts-based Learning von Soft Skills im Projektmanagement (AL-Pro)“ der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und der Beuth Hochschule und wird daher zu einem subventionierten Preis angeboten.

Die Teilnahme am Workshop setzt die Bereitschaft voraus, an einer anonymisierten Studie zur Wirksamkeit kunstbasierter Trainingsformate teilzunehmen, die im Rahmen von AL-Pro durchgeführt wird. Als Teilnehmer/In werden Sie vor und nach dem Workshop zu Ihren Einstellungen und Erfahrungen befragt und erhalten Ergebnisse der Studie exklusiv vor deren Veröffentlichung. Der Workshop kann aufgrund des innovativen methodischen Ansatzes nicht in Zertifizierungsprozessen eingesetzt werden.

An der Studie sind aktuell auch drei weitere GPM Seminare beteiligt, für die noch Plätze zu vergeben sind:

Intensivkurs: sicheres und überzeugendes Auftreten

Projektleitertraining

Referenten

Martin Stiefermann ist Choreograph. Nach Ausbildung und Engagement am Hamburg Ballett arbeitete er im Wechsel zwischen Tanzdirektionen an Stadt-/ Staatstheatern und als Choreograph in der freien Szene.
Mit seiner 1998 in Berlin gegründeten Gruppe MS Schrittmacher hat er über 30 Produktionen realisiert.

Seit 2018 leitet Stiefermann das Residenzprogramm auf Schloss Bröllin und ist Projektleiter von VORPOMMERN TANZT AN. Neben seiner Arbeit als freischaffender Choreograph bietet Stiefermann unter dem Label Art Hacking® Leadership-Workshops an und ist künstlerischer Partner des Forschungsprojekts AL-Pro.

 

Berit Sandberg ist Diplom-Kauffrau und seit 2003 Professorin für Betriebswirtschaftslehre (Public und Nonprofit-Management) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.
Sie forscht seit zehn Jahren an der Schnittstelle von Kunst und Wirtschaft und entwickelt Konzepte für den Transfer künstlerischer Haltungen auf Managementaufgaben. 2019 hat sie das Label Art Hacking® gegründet, das Führungskräften unkonventionelle Zugänge zu Innovation und Leadership eröffnet.
Im Forschungsprojekt AL-Pro ist sie als Projektleiterin für die Konzeption, Umsetzung und Evaluation kunstbasierter Workshops verantwortlich.

 

Haben Sie Fragen?
Ihre Ansprechpartnerin:

Katja Twiehaus / GPM Seminare
Tel: 0911 / 433369-54

 

Ihr Ansprechpartner für den Workshop / inhaltliche Fragen:

Martin Stiefermann / Workshop-Leiter
info@msschrittmacher.de

 

Ihre Ansprechpartnerin für die Begleitforschung durch die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin:

Elena Stasewitsch
elena.stasewitsch@htw-berlin.de

Veranstaltungsort

HTW Berlin Hochschule für Technik und Wirtschaft
Wilhelminenhofstraße 75A
Gebäude G, Raum 007/008
12459 Berlin