Business Project Management

Weiterbildung für den Umgang mit Prozessprojekten

Die Weiterbildung im Bereich Business Project Management (GPM) basiert auf dem neuen Projektmanagement-Standard ICB 4 der IPMA® und dem Business Project Management Model. Das Modell verbindet Projektmanagement mit dem Geschäftsprozessmanagement.

Im Kern der Weiterbildung geht es um ein Vorgehen für Prozessprojekte, die das Business befähigen, auf aktuelle Herausforderungen – wie die Digitalisierung, Produkteinführungen oder den Bedarf an effizienteren Abläufen – proaktiv zu reagieren.

Klassische Projektmanagement-Ansätze reichen dabei oft nicht mehr aus beziehungsweise müssen ergänzt werden. Die Aufgabenstellungen des Projektauftrags müssen fachbereichsübergreifend und aus der Perspektive des Kunden und des Marktes gedacht werden. Hierzu bedarf es eines nachvollziehbaren Vorgehens.

Die in der Weiterbildung erlernten Phasen und Methoden sind so gewählt, dass sie ineinandergreifen, sich ergänzen und den Verantwortlichen, den Prozessprojektleitenden und den Mitarbeitenden in der Praxis als ein koordinierendes Instrument zur Seite stehen.
Die erlernte Dokumentation der Prozesse reicht dabei bis zum prozessorientierten Lastenheft und der operationalen Rollenbeschreibung für das Kompetenzmanagement.

Abb. 1 Das Business Project Management Model


Das Business Project Management Model ist ein ganzheitlicher Ansatz, bei dem die Strategie, das Business (Why?) mit den Erwartungen der Stakeholder (What?) und den Anforderungen, Requirements (How?) verknüpft ist.

Das Projektplakat inklusive Legende finden Sie hier als PDF-Datei.

Die Level des Business Project Model im Überblick

    • Business Project Rookie

    • Business Project Assistant

    • Business Project Manager

    • Business Project Officer

    Details zu den einzelnen Levels finden Sie hier.