Compliance Richtlinie

Die GPM ist ihren in der Satzung festgelegten Zielen verpflichtet. Sie folgt dabei dem Leitbild, das im Kreis der Aktiven entwickelt und durch die Delegiertenversammlung verabschiedet wurde. Auf dieser Basis folgt sie den gemeinsamen Werten, welche die Richtschnur des gegenseitigen Miteinanders ist. Satzung, Leitbild, Werte und Ethikcodex sind auf der Homepage der GPM veröffentlicht.

Die GPM will als vertrauenswürdiger und glaubwürdiger Gesprächspartner von Politik, Behörden, Marktteilnehmer und Öffentlichkeit wahrgenommen und akzeptiert werden. Auch darum besteht sie neben gesetzeskonformem Handeln besonders auf transparentem Handeln. Mit einer solchen Transparenz wird im Innenverhältnis Klarheit geschaffen und möglichen Verdachtsfällen vorgebeugt. Dies gilt auch für den Beschaffungsprozess und die Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamt/ Mitarbeitern und Aktiven.

Die Compliance Richtlinie der GPM definiert zudem Abläufe, Mechanismen und Einrichtungen, um die geforderten Verhaltensweisen zu überwachen und im Falle der Nicht-Einhaltung der Regeln zu sanktionieren.
 
Die Richtlinie befasst sich nicht mit Themen rund um Regelungen der sozialen Verantwortung im Verein, um juristische und finanzielle Risiken oder der Vermeidung von Interessenskonflikten zwischen Auftragnehmern
der GPM.