COLOUM 2

IPMA International Project Management Association

Die IPMA International Project Management Association ist der führende internationale Promotor des Projektmanagements. Als Dachverband vereint sie mehr als 60 Mitgliedsgesellschaften (Member Associations) von allen Kontinenten. Die IPMA wurde 1965 gegründet, ihr Sitz ist in der Schweiz.
Einmal jährlich richtet eine Member Association den IPMA World Congress aus.
Die GPM ist die deutsche Mitgliedsgesellschaft der IPMA ®.

Aktivitäten

Die IPMA ® ist tätig in den Bereichen Zertifizierung, Publikationen, Awards sowie Forschung und Entwicklung, Bildung und Training sowie Standards im Projektmanagement.

IPMA Competence Baseline - ICB ® 3.0

Beschreibt die

  • Projektmanagement-technischen Kompetenzen,
  • Projektmanagement-Verhaltenskompetenzen und
  • Projektmanagement-Kontextkompetenzen,

die die Zertifizierungsgrundlagen der IPMA und der nationalen Zertifizierungsstellen sind.


IPMA Individual Competence Baseline 4

Die ICB 4 beschreibt in den drei Domänen Projektmanagement, Programmmanagement und Portfoliomanagement die drei Kompetenzbereiche Practice, People und Perspective, die die Zertifizierungsgrundlagen der IPMA und der nationalen Zertifizierungsstellen sind.


Organisation

Die Teilnehmer des Council of Delegates im März 2009 in Nürnberg

Die IPMA wird von einer Delegiertenversammlung (Council of Delegates) geführt, die aus Vertretern der Member Assocations besteht und die alle sechs Monate zusammenkommt.
Das Council of Delegates wählt jeweils für die Dauer von zwei Jahren ein Executive Board mit einem/einer Präsidenten/in und mehreren Vizepräsidenten/innen, die die operative Leitung der IPMA übernehmen.
Reinhard Wagner ist amtierender Präsident der IPMA. Prof. Dr. Yvonne Schoper ist IPMA Delegate der GPM, Wilhelm Mikulaschek ist IPMA Substitute der GPM.