GPM Aktuelles

Forschungs- und Redaktionsbeirat arbeiten künftig enger zusammen

Die GPM möchte den Bereich Forschung deutlich stärken und dazu die Sichtbarkeit in Öffentlichkeit und Politik ausbauen. Ende Juni fanden in diesem Zusammenhang die konstituierenden Sitzungen des jeweils neu zusammengesetzten Forschungs- und Redaktionsbeirats statt. In Zukunft sollen beide Gremien enger zusammengebracht und der gesamte Prozess von der Forschung bis zur Publikation der Forschungsergebnisse gestärkt werden.

16.07.2020 – Für die GPM gilt es, Themen zu besetzen, die von öffentlichem Interesse sind und bei denen sie über die eigenen Forschungsaktivitäten einen deutlichen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen kann. Hierzu bedarf es nicht nur einer klaren Fokussierung und systematischen Ausrichtung der Forschungsaktivitäten, sondern auch eines crossmedialen Publikationsansatzes.

Unter Leitung von Prof. Dr. Helmut Klausing, Präsident der GPM, fand am 23.06.2020 mit großem Erfolg die konstituierende Sitzung des neuen Forschungsbeirats statt. Namhafte Personen aus Wissenschaft, Forschung und Industrie nahmen an dem online durchgeführtem Kick-off-Meeting teil. Der Forschungsbeirat soll unter anderem die Stärkung der PM-Forschung im deutschsprachigen Raum vorantreiben und Praktikern nahebringen.

Nur wenige Tage später, am 30.06., kam auch der neu zusammengesetzte Redaktionsbeirat erstmals und auf digitalem Weg zusammen. GPM Präsident Prof. Klausing nahm in seiner Funktion als Herausgeber des Fachmagazins PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL teil. Geleitet wurde der Kick-off von Chefredakteur Prof. Dr. Steffen Scheurer. Dem Redaktionsbeirat gehören zudem auch Vertreter namhafter Unternehmen wie Bosch und SWR an. Eine wichtige Rolle im Redaktionsbeirat spielt die PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL. Darüber hinaus sind aber weitere Publikationsreihen angedacht. Nicht zuletzt sollen die vielfältigen Formen der digitalen Publikation deutlich vorangebracht werden.