GPM Aktuelles

PM Forum 2017: Keynote Speaker stehen fest!

Von den Herausforderungen des digitalen Wandels bis hin zum Gelingen von Großprojekten im internationalen Journalismus oder im Bausektor: Dazu setzt die Riege der hochkarätigen Keynote auf dem PM Forum 2017 spannende Akzente. Europas bedeutendster Kongress für Projektmanagement findet am 24. und 25. Oktober statt.

18.05.2017 – "Verplant, verbaut, verrechnet – Was macht Großprojekte so schwierig?" lautet der Titel des Vortrags von Christine Wolff, Mitglied im Aufsichtsrat der HOCHTIEF AG und der Reformkommission für den Bau von Großprojekten. In ihrer Keynote spricht Christine Wolff über die aktuellen Ergebnisse der Reformkommission der Bundesregierung und stellt dar, wie Großprojekte besser geplant, solide finanziert und bürgernah umgesetzt werden können.

Bastian Obermayer ist Investigativjournalist bei der Süddeutschen Zeitung und berichtet von einem internationalen Megaprojekt. Mit 11,5 Millionen Dokumenten, 400 Mitarbeitern aus 78 Ländern und über einem Jahr Arbeit war die "Panama Papers"-Investigation ein Mammutprojekt und wurde 2017 zurecht mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Bastian Obermayer leitete gemeinsam mit seinem Kollegen Frederik Obermaier die weltweiten Recherchen.

Deutsche Konzerne übertreffen sich beim Aufbau von Innovationslabs und Schwarmorganisationen, die Werbebotschaften der großen Unternehmensberatungen pfeifen es von allen Dächern: Keiner kann sich leisten, den digitalen Wandel zu verschlafen. Dass es hierbei jedoch nicht allein auf Cloud-Computing, Automatisierung und künstliche Intelligenz ankommt, sondern auch soziale Technologien wie agiles Management, Design Thinking, DevOps und OKRs eine wichtige Rolle spielen, schildert Boris Gloger, Scrum Pionier und Autor, eindrucksvoll in seiner Keynote.

Den Schlusspunkt in der Riege der Keynotes setzt Axel Hacke, Schriftsteller und Kolumnist, am Mittwochnachmittag mit einer Mischung aus Vortrag und Lesung. Seine Kolumne in der Süddeutschen Zeitung gilt als die bekannteste ihrer Art in Deutschland und erfreut und inspiriert Woche für Woche ihre Leser. Hacke schildert unter anderem, wie seit 1990 aus dem eigentlich kleinen, ursprünglich nur auf ein paar Wochen angelegten Projekt einer losen Artikelfolge eine Art Lebenswerk entstand.
Ticketbuchungen sind ab Anfang Juni über die Website www.pm-forum.de möglich.