GPM Aktuelles

IPMA Research Conference 2018 in Rio de Janeiro

Seit 2013 findet jährlich an wechselnden Orten und Kontinenten die IPMA Research Conference statt. Einst aus der Forschungswerkstatt-Initiative der GPM in Berlin gestartet, hat sich die internationale Konferenz mittlerweile zu einem Geheimtipp für viele Projektmanagement-Forscher aus der ganzen Welt entwickelt. Denn entgegen den klassischen Forschungskonferenzen hat die IPMA Research Conference zum Ziel, zwei Tage lang intensiv an einem einzigen Thema zu arbeiten. In diesem Jahr war das Thema: „Project Management and the impact on societies“.

20.09.2018 – Basierend auf den nationalen Vermessungsstudien zum Anteil der Projektwirtschaft (2015 machte die GPM den Anfang mit der vielbeachteten Studie „Makroökonomische Vermessung der Projekttätigkeit in Deutschland“) wissen wir, dass der Anteil der Projektarbeit in allen Volkswirtschaften weltweit weiter zunimmt.

Doch was sind die Voraussetzungen, was die Folgen dieses globalen Trends für die einzelnen Beteiligten in der Gesellschaft, gibt es neben den Gewinnern auch Verlierer dieser Entwicklung, gibt es Unterschiede zwischen Entwicklungs- und entwickelten Ländern? Welche Rolle spielen Supranationale Institutionen wie die EU oder die Weltbank dabei? Das waren einige der Fragen, die Wissenschaftler und Praktiker aus allen fünf Kontinenten zwei Tage lang diskutierten. Das Ergebnis wird in einem Tagungsband der IPMA in den kommenden Wochen veröffentlicht.