GPM Aktuelles

Eco City und die GPM in einer Ausstellung an der Akademie der Künste

Die GPM unterstützt die Initiative Eco City – International Campus Wünsdorf seit einigen Monaten mit ihren Projektmanagement-Kompetenzen und ihren strategischen Netzwerken. Erste deutliche Zeichen der Zusammenarbeit können Interessierte in einer Ausstellung der Berliner Akademie der Künste bestaunen.

17.09.2020 – Die GPM hat sich im Zuge der Neuformulierung ihrer Strategischen Ziele dazu bekannt, im Handlungsfeld „Nachhaltigkeit, Energie und Klima“ mit ihren Kompetenzen im Projektmanagement einen gesellschaftlichen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu leisten. In diesem Zuge wurde vor einigen Wochen ein Letter of Intent zwischen der GPM und dem ICEC e.V. – Initiative Eco City – International Campus Wünsdorf unterschrieben.

„urbainable – stadthaltig. Positionen zur europäischen Stadt für das 21. Jahrhundert“ lautet der Titel der Ausstellung, die vom 5. September bis zum 22. November zu sehen ist. Sie widmet sich der Rolle der Stadt und ihrer Architektur in Zeiten des Klimawandels, der Digitalisierung und des demografischen Wandels. Hier stellt sich Eco City – International Campus Wünsdorf als zukünftiges Reallabor und Ausbildungsmodell für eine postfossile Stadt- und Siedlungsentwicklung vor. Unter dem Motto „Der Klimawandel wird in den Städten entschieden“ soll eine Modellstadt entstehen, die Lösungen für den Transformationsprozess in eine solche klimagerechte nachhaltige Zukunft anbietet.

GPM Präsident Prof. Dr. Helmut Klausing und Prof. Dr. Ekhart Hahn, Initiator von Eco City, beim Besuch der Ausstellung







Im Rahmen der Ausstellung werden Veranstaltungen und Führungen angeboten, über die wir gerne informieren. Wer Interesse an weiteren Informationen zu Eco City und an Führungen durch die Ausstellung hat, kann sich gerne an gpm-live@gpm-ipma.de wenden.

Für das Ziel, das komplexe Gesamtvorhaben Eco City fassbarer und damit umsetzbar zu machen, arbeiten die Experten der GPM und der Eco City aktuell an der Definition eines geeigneten Projektportfolios mit klar voneinander abgrenzbaren Programmen und Projekten und einem leistungsfähigen Projektmanagement Office. Beispielhaft dafür steht das aktuelle Portfolio mit etwa zwanzig einzelnen Programmen und Projekten. Ebenso sorgen einzelne Arbeitsgruppen dafür, dass die neuen Aufbau- und Ablauf­strukturen von Eco City skalierbar sind, denn im Laufe der nächsten Monate und Jahre werden hunderte von Menschen zusammenarbeiten. So wird die aktuelle Organisation der Initiative auf Basis der Soziokratie 3.0 gestaltet.

Das Engagement der GPM ist ein ehrenamtliches. Das Projektteam über weitere Mitgestalterinnen und Mitgestalter. Wir möchten Interessierte ausdrücklich dazu aufrufen, sich aktiv an den vielfältigen Aufgaben dieser faszinierenden, nachhaltigen Initiative zu beteiligen.

Übrigens: Ekhart Hahn, den Initiator und Visionär von Eco City können Sie am 20. Oktober auch als Redner beim diesjährigen PM Forum erleben mit dem Vortrag „Der Klimawandel ist da – unsere Zukunft wird in den Städten entschieden“.