COLOUM 2

Projektarbeit im Heldenprinzip – Anforderungen, Kompetenzen und Bedarfe im heutigen Projektmanagement

Eine Studie der GPM in Kooperation in Kooperation mit der Universität der Künste, Berlin, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und der Lumen. Organisationsentwicklung. Inspiration. Coaching. GmbH


Ziel der Studie

Der Fragebogen beruhte auf drei Hypothesen:

  • Im Projektmanagement existieren viele technische Mittel, die die Arbeit erleichtern und sie beschleunigen. Projektleiter müssen damit flexibel und kreativ umgehen können.
  • Vertrauen ist in Prozessen, in denen schnell, flexibel und verantwortlich gehandelt werden muss, eine Ressource, die nicht mehr wegzudenken ist.
  • Projekte stellen interessante und spannungsvolle Entwicklungsprozesse dar.


Ergebnisse

  • Projektleiter messen den Erfolg von Projekten an der Zufriedenheit von Stakeholdern und Mitarbeitern
  • Das Erkennen von Nutzen ist wichtig, um für sich selbst Erfolg zu beurteilen
  • Motivation und Menschenkenntnis sind die wichtigsten Fähigkeiten, die sie zur Leitung von Projekten brauchen
  • Projektleiter erhalten die größte Unterstützung durch ihr Team, danach von Fachbüchern, Informationssystemen und Menschen außerhalb der Arbeit
  • Mangelnde Kommunikation und Kooperation sowie ein intransparenter Informationsfluss sind die wichtigsten Risikofaktoren
  • Definition sowie Umsetzung/Steuerung sind die schwierigsten Projektphasen
  • Kreativität aller Beteiligter wird benötigt
  • Vertrauen zwischen Projektleiter und Vorgesetzten sowie zwischen Projektleiter und Projektteam ist besonders wichtig

 

Zeitraum

Die Studie wurde im März und April 2010 durchgeführt.