COLOUM 2

Zur beruflichen Situation von Projektmanagerinnen und Projektmanagern

Eine Studie der GPM Special Interest Group PM-Expertinnen, Arbeitsgruppe Studien, wissenschaftliche Durchführung: Gender Zentrum der Universität Augsburg


Ziel der Studie

  • Klären, warum nur wenige Frauen im Projektmanagement noch deutlich unterrepräsentiert sind. In der GPM z.B. liegt der Anteil der weiblichen Mitglieder bis 13 %.
  • Vergleichende Analyse von Berufsbild und beruflicher Situation von Projektmanagerinnen und Projektmanagern
  • Ansätze aufzeigen zur Entwicklung von Qualifizierungs- und Karrieremodellen sowie für Konzepte zur Work-Life-Balance und Handlungsempfehlungen für die Praxis


Ergebnisse

Es kristallisieren sich folgende Erfolgsfaktoren für eine Karriere im Projektmanagement für beide Geschlechter heraus:

  • Ausbildung wichtig, im richtigen Fach, Interesse für technische Fachrichtungen oder IT/TK
  • Bereitschaft für ständig neue Herausforderungen und hohes Arbeitspensum
  • Bewältigungsstrategien gegen Stress und Burn-Out entwickeln
  • Erfahrung sammeln in unterschiedlichen Rollen im Projektmanagement
  • Aufbau von verschiedensten Fähigkeiten und Kompetenzen --> perfekter Projektleiter
  • Selbständigkeit als Option sehen
  • Kinderwunsch für sich klären oder sich bewusst gegen Kinder entscheiden
  • Falls Kinderwunsch vorhanden, dann Kinderbetreuung organisieren und Unterstützung einfordern und nur kurze Zeit aussetzen

 

Teilnehmer

Der Fragebogen wurde von 285 Personen beantwortet, davon waren 2/3 Männer, 1/3 Frauen.

Zeitraum

Die Teilnahme war von Dezember 2008 bis Januar 2009 möglich.