COLOUM 2

Arbeitszeit in Projekten – Eine empirische Untersuchung

"Feuerwehraktionen" im Rahmen des Projektes haben wieder einmal dazu geführt, dass private Termine nicht einzuhalten waren? Wen stört so etwas nicht? 

Die Otto-von-Guericke-Universität lud gemeinsam mit der GPM dazu ein, über Fälle dieser Art nachzudenken, beziehungsweise darüber zu diskutieren, wie die Balance von Beruf und Karriere im Rahmen von Projektarbeit möglich ist. Dies erfolgte anhand einer wissenschaftlichen Studie.

Liegt in der Entwicklung von Arbeitszeitsouveränität eine vielversprechende Alternative für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatheit? Diese Frage sollte mit Hilfe der Online-Befragung beantwortet werden.


Zielsetzung

Ziel der Studie war es, entsprechende Lösungen zu entwickeln, die die Barrieren von Arbeitszeit und Karriere vermindern und somit eine Vereinbarkeit von Beruf und Privatheit ermöglichen.


Zielgruppe

Zur Teilnahme aufgerufen waren Projektmanager, Projektleiter und kontinuierliche Projektmitarbeiter, die eine mehrjährige Erfahrung (drei Jahre) bei der Durchführung von Projekten – von der Akquise bis zur Kontrolle – aufweisen. 


Nutzen für Teilnehmer

Die Teilnahme an der Studie leistete einen wertvollen Beitrag zur Erforschung der Vereinbarkeit von Beruf und Privatheit.

TeilnehmerInnen hatten die Möglichkeit, ihre E-Mail-Adresse anzugeben, um die Ergebnisse der Studie vor Veröffentlichung zu erhalten.