AgiLean PM – eine neue strategische Methodik für das Bauwesen

Bauprojekte werden mit anspruchsvolleren Anforderungen und Erwartungen konfrontiert. Darüber hinaus besteht ein Bedarf an kundenorientiertem Handeln sowie an effizienten und strukturierten Prozessen. Solche Szenarien erfordern Managementmethoden, welche zum Einen Effektivität und Effizienz, zum Anderen aber auch Flexibilität und die Fähigkeit auf Unsicherheiten zu reagieren, ermöglichen. Um diesen Szenarien gerecht zu werden, hat die Dissertation das Ziel einen neuen Realisierungsansatz zu konzipieren. 

Methodik

Diese Studie hat eine sequentiell explorative Methodik angewendet. In der ersten Instanz, wurden Interviews mit 22 Praktikern aus den Bereichen Bauprojektmanagement [PM], Lean und Agil durchgeführt. In der letzten Instanz wurde ein quantitativer Online-Fragebogen mit 213 nützlichen Antworten verwendet, um die Übertragbarkeit der Interviewergebnisse zu validieren. 

Ergebnisse

Es wurde festgestellt, dass der Lean Ansatz nicht für den Umgang mit dynamischen Projekten konzipiert worden ist. Agile Methoden, hingegen, wurden entwickelt um die Unsicherheiten und Dynamiken von IT-Projekten zu bewältigen. Die Anwendbarkeit von Lean Management im Bauwesen könnte durch die Kombination mit Agilen Methoden gesteigert werden. Ein solcher Ansatz erfordert sehr viel Kreativität, damit eine Management Methodik entsteht die sich von „Leagile“ unterscheidet. Leagile verwendet Lean und Agil nacheinander. Diese Dissertation, stellt eine neue Methodik vor, bei der solch eine sequentielle Trennung nicht stattfindet. Stattdessen wurden die Konzepte und Prinzipien von PM, Lean, und Agil fusioniert, um dadurch einen neuen strategischen ganzheitlichen Ansatz zu entwickeln. Das in dieser Dissertation entwickelte Paradigma wird als „AgiLean Projektmanagement“ bezeichnet.