Forschungsförderung

Als führender Fachverband für Projektmanagement in Deutschland bildet die GPM das größte Netzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem europäischen Kontinent. Unser primäres Ziel ist, die Anwendung von Projektmanagement in Deutschland zu fördern, weiter zu entwickeln, zu systematisieren, zu standardisieren und weiter zu verbreiten.

Laufend

Momentan gibt es keine aktuellen Forschungsförderungsprojekte

Abgeschlossen

  • Unterstützung der Umfrage im Rahmen einer Masterarbeit: „Wie werden agile Methoden mit  „traditionellem“ Projektmanagement in der Praxis kombiniert?“

    In der Masterarbeit soll der Frage nachgegangen werden, wie agile Methoden in der Praxis mit  „traditionellem“ Projektmanagement kombiniert werden. Mithilfe der Umfrage soll herausgefunden werden, wie andere Firmen mit dieser Thematik umgehen (z. B. bezogen auf Projekt-Phasen, Projekt-Organisation, Projekt-Controlling).

    Kontakt bei Interesse an den Ergebnissen: Reto Schrotberger reto_schrotberger@yahoo.com

  • Teilnahme an der Befragung zur Masterarbeit "Je agiler, desto besser?“

    Ist eine agile Softwareentwicklung immer von Vorteil? Im Rahmen der Masterarbeit soll dieser Frage auf den Grund gegangen werden. Dafür wird der Wirkungszusammenhang zwischen Agilitätsgrad und Projekterfolg unter der Berücksichtigung der Unternehmenskultur empirisch untersucht.

    Die Befragung richtet sich an verschiedenste Projektbeteiligte. So sind sowohl Projektmanager, Scrum Master, Product Owner als auch Entwickler, Tester und Analysten herzlich zur Teilnahme eingeladen!

    Kontakt bei Interesse an den Ergebnissen: martin.haase@stmail.uni-bayreuth.de

  • Unterstützung der Umfrage im Rahmen der Masterarbeit: "Motivation of Project Teams - A guidance for Project Managers and their Companies"

    Was sind die Faktoren, die die Motivation in Projekt Teams beeinflussen? Im Rahmen meiner Masterarbeit möchte ich dieser Frage auf den Grund gehen. Zusätzlich möchte ich herausfinden, wie Projekt Manager die Motivation ihrer Projekt Teams beeinflussen können und wie ihre Firmen sie dabei unterstützen können.

    Kontakt bei Interesse an den Ergebnissen: skj1bbs@bolton.ac.uk