Kompetenzen von Projektteams

Wie entsteht Teamkompetenz aus den einzelnen Kompetenzen der Mitglieder?

Eine Ansammlung hervorragender Spezialistinnen und Spezialisten macht noch kein kompetentes Team, das gerade in fordernden, belastenden Situationen überdurchschnittlich gute Leistung zeigt. Eine gemeinsame Studie der GPM mit der HTW Berlin (Hochschule für Technik und Wirtschaft) und weiteren Projektpartnern untersucht, wie Teamleistung entsteht. Die Zusammenhänge von Teamkompetenzen und individuellen Kompetenzen der Mitglieder sind weitgehend unbekannt und basieren vielfach auf ungeprüften Annahmen und Irrtümern. Ziel der Studie ist, gesicherte Erkenntnisse zu gewinnen und der Praxis verfügbar zu machen.

Vorgehen

Sowohl die ProjektmanagerInnen als auch alle Teammitglieder werden gebeten, sowohl ihre persönlichen Kompetenzen (24 Fragen) als auch die ihres Teams (24 Fragen) einzuschätzen. Für die Auswertung der Ergebnisse ist es wichtig, dass alle Mitglieder eines Teams teilnehmen. Die Auswertung erfolgt anonym, kein Teammitglied erhält Informationen über die persönlichen Angaben der anderen Teamkollegen. Die Untersuchung basiert auf dem Tool „Kompetenz-Diagnostik und -Entwicklung (KODE®)“.

Nutzen für die Teilnehmer

Alle TeilnehmerInnen erhalten ein persönliches Profil ihrer individuellen Kompetenzen sowohl unter Alltagsbedingungen als auch bei Stress/Konflikt. Jedes vollständig teilnehmende Team erhält eine Gesamtauswertung seiner Teamkompetenzen.