Projektmanagement an Hochschulen

Anstoß, Vorgeschichte und Hintergründe zur Fachgruppe

Die Idee zur Gründung der Fachgruppe „Projektmanagement an Hochschulen“ entstand auf dem PM Forum 2009 in Berlin. Am 26. Februar 2010 fand die konstituierende Sitzung in Frankfurt am Main statt. Die Fachgruppe besteht aus Professoren und Dozenten des Projektmanagements an Universitäten und Hochschulen und hat inzwischen 200 Mitglieder. Sie ist damit das größte Netzwerk ihrer Art im deutschsprachigen Raum und freut sich über weitere Mitglieder, die ihre Erfahrungen einbringen und austauschen möchten.

Ziele

Oberziel: Attraktivität und Bedeutung von Projektmanagement an Hochschulen (Lehre, Forschung und Hochschulprojekte) steigern

Netzwerk zum Wissens- und Erfahrungsaustausch von Projektmanagement an Hochschulen

  • Intensivierung und weiterer Ausbau der hochschulübergreifenden Zusammenarbeit
  • Bildung von Projektteams zu spezifischen Themen, wie z.B. Digitalisierung, Zertifizierungsstrategie für Hochschulen, Einsatz von Planspielen, neuen Medien und e-Learning in der PM-Lehre


Projektmanagement Einsatz in der Hochschule

  • Einsatz von Projektmanagement für Forschungs- und Hochschulprojekte
  • Projektmanagement Offices (PMOs) an Hochschulen


Projektmanagement-Portal für Hochschulen und Wissenschaft (GPM)

  • Aktualisierung und Weiterentwicklung


Moderne PM-Lehrformate

  • Vorstellung der Besonderheiten der Lehrveranstaltungen und Erfahrungsaustausch


Projektmanagement-Materialen für die Lehre

  • Entwicklung und Bereitstellung von Foliensätzen, Handouts, Templates, Tools, Projektmanagement-Apps u. ä.


PM-Landkarte

  • „Who is Who?“ an Deutschlands Universitäten und Hochschulen.
  • Bestimmung des aktuellen Status von Projektmanagement in Lehre und Forschung


Studien und Forschungsvorhaben im Projektmanagement

Gemeinsame Aktivitäten von FG Mitgliedern

  • Fachbücher, Fachartikel, Fachtagungen u.ä.


Qualitätssiegel für Projektmanagement an Hochschulen, Fakultäten und Studiengängen mit herausragender Projektmanagement-Ausbildung

Zielgruppe

Zielgruppe sind alle Dozenten an Hochschulen und Universitäten, die sich mit dem Thema Projektmanagement befassen. Jährlich finden zwei 2-tägige Treffen an Hochschulen statt.

Ergebnisse

Bücherliste und Veröffentlichungen von Fachgruppenmitgliedern

Claudia Stöhler, Claudia Förster, Lars Brehm: Projektmanagement lehren – Studentische Projekte erfolgreich konzipieren und durchführen. Springer 2017

Helga Meyer: Mit Projekten Lernen. Hochschule Bremen, Wirtschaftswissenschaften 2017

Helga Meyer: Reher Heinz-Josef: Projektmanagement - Von der Definition über die Projektplanung zum erfolgreichen Abschluss. Springer Gabler, Wiesbaden 2016

Holger Timinger: Modernes Projektmanagement: Mit traditionellem, agilem und hybridem Vorgehen zum Erfolg. Wiley, Weinheim 7/2017.

Martina Albrecht: Lernkarten-App zum PM-Basiswissen: 150 Fragen und Antworten zu PM-Methoden und Quiz-App zu PM-Methoden-Wissen: 150 Fragen Single Choice zu PM-Methoden (ICB3 Kap. 1) nach IPMA, 2017.

Dorothee Feldmüller (Hrsg): Projekt in Gefahr - Fallstricke im Projektmanagement – mit 17 Fallstudien aus der Praxis. Symposion, Düsseldorf, 2016.

Claudia Stöhler: Projektmanagement im Studium. Vom Projektauftrag bis zur Abschlusspräsentation. Springer Gabler, Wiesbaden, Februar 2016.

Holger Timinger: Wiley-Schnellkurs Projektmanagement. Wiley, Weinheim 2015.

Wolfgang Glitscher: Geh dir aus dem Weg: Führung, Zusammenarbeit und Projekte mit der Philosophie der japanischen Kampfkunst AiKiDo revolutionieren. Norderstedt, 2015.

Doris Weßels (Hrsg.): Zukunft der Wissens- und Projektarbeit - Neue Organisationsformen in vernetzten Welten. Symposion, Düsseldorf 2014.

Claudia Stöhler: Projektmanagement für Durchstarter - Die Toolbox für die Projektarbeit im Studium. C. Stöhler, Augsburg, März 2013.

Burkhard Görtz, Silke Schönert, Kim Norman Thiebus: Programm-Management: Großprojekte planen, steuern und kontrollieren. Carl Hanser Verlag, München, 2013.

Franz Xaver Bea, Steffen Scheurer, Sabine Hesselmann: Projektmanagement. 2. Auflage, UVK, Konstanz, 2011.