GPM Aktuelles

Sondertreffen "Ukrainehilfe und Hochschulen"

Die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine lösen bei uns allen große Ohnmacht und Fassungslosigkeit aus. Um zeitnah Hilfslösungen speziell für den Hochschulbereich auf den Weg zu bringen, hatte die Fachgruppenleitung „Projektmanagement an Hochschulen“ (Claudia Stöhler, Prof. Dr. Doris Weßels, Prof. Dr. Harald Wehnes) ein Sondertreffen am 10. März 2022 organisiert. Im Rahmen des Treffens wurden bereits vorhandene Beispiele und spezifische Erfahrungen ausgetacht sowie wertvolle neue Ideen entwickelt.

16.03.2022 –

 

 

 

 

 

 

 

Viele Initiativen setzen sich aktuell schon an unterschiedlichsten Stellen dafür ein, dass den Menschen in Not geholfen wird, damit sie halbwegs mit den Folgen des Unrechts leben können.

Die Mitglieder der Fachgruppe Projektmanagement an Hochschulen haben am 10. März 2022 in einer Sonderveranstaltung beraten, wie sie ihre spezifischen Kompetenzen zur Linderung von Not einsetzen und an welchen Stellen speziell im Bildungsbereich ein Engagement besonders wertvoll ist.

Zu Beginn wurden von den Teilnehmenden die bereits vorhandenen, meist lokalen Initiativen und Aktivitäten vorgestellt und Möglichkeiten der Vervielfältigung besprochen. Danach wurden wertvolle Ideen – insbesondere für Studierende – gesammelt und diskutiert.

In der Diskussion wurde ein wichtiges Thema genannt, für das eine weitere Sonderveranstaltung lohnenswert erscheint: „Management der Auswirkungen des Ukraine-Konfliktes auf Deutschland und Europa“ – unter Einsatz von professionellem Projektmanagement.

Motto für diejenigen, die nicht dabei sein konnten: „Einfach machen!“