GPM Aktuelles

Fachgruppe „Digitale Transformation“ – Chancen und Risiken für Gesellschaft und Organisationen

Zu ihrem dritten Workshop traf sich die GPM Fachgruppe Digitale Transformation am 12. April in Weimar in der Villa Ingrid der Management Akademie Weimar. Zielsetzung: die Ansätze der verschiedenen Arbeitsgruppen weiter zu bearbeiten sowie einen ersten Beitrag zum Thema „Chancen und Risiken für die Gesellschaft“ zu diskutieren.

13.06.2019 – Die Arbeitsgruppe 2 („Rollen und Kompetenzen im digitalen Transformationsprozess“) sieht, dass sich die Baubranche durch die Digitalisierung von Planung und Durchführung von Bauvorhaben in einem größeren Umbruch befindet, was zu weitreichenden Veränderungen bei (nahezu) allen beteiligten Firmen und Organisationen führen wird. Projektbezogen bedeutet dies neue beziehungsweise veränderte Rollen und Kompetenzen. Ziel der AG2 ist es, diese Veränderungen zu identifizieren und zu erarbeiten, was dies beispielhaft für die Baubranche bezüglich der typischen Rollen und Kompetenzen im Projekt bedeutet – und inwieweit dies branchenübergreifend verallgemeinert werden kann. So soll im nächsten Schritt analysiert werden, wie Projektbeteiligte (nach heutigem IPMA-Standard ausgebildet) künftigen Anforderungen noch gerecht werden können.

Die Arbeitsgruppe 3 („Werte und Kultur in der Digitalen Transformation“) sieht die digitale Transformation als disruptiv und irreversibel. Die Durchdringung der Gesellschaft und der gesellschaftlichen Lebensbereiche samt Folgenabschätzung gestaltet sich derzeit als divergent beziehungsweise schwer bewertbar. Der zusätzliche Einsatz der Künstlichen Intelligenz macht eine Auseinandersetzung mit diesem Themenfeld umso mehr erforderlich. Die Zielsetzung der Gruppe ist die

Erarbeitung von Prinzipien für eine wertorientierte Governance von Projekten in der digitalen Transformation.

Die Aktivitäten werden in den Arbeitsgruppen fortgesetzt, um dann am 18. Oktober in Bamberg die bis dahin erzielten Ergebnisse beim nächsten Workshop der Fachgruppe zu diskutieren.