COLOUM 2

Umbruch im Projektmanagement

Was hilft, Projekte entscheidend besser zu machen?

Unser PM-Tag in Karlsruhe (am 04.07.2014 - 9:00 - 17:30) will Antworten auf folgende Fragen (siehe unten!) geben.

Nach einer spannenden Keynote stehen drei verschiedene Streams zur Auswahl, die Impulse liefern, anders zu strukturieren, zu planen und zu führen.

Gleichzeitig bieten die Streams den Teilnehmern Raum für gegenseitigen Austausch und die Möglichkeit, neu gewonnene Erkenntnisse auf die eigenen Projekte anzuwenden.

Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei - Im Foyer wird Ihnen ein Marktplatz zur Verfügung gestellt, so dass Sie Ihre mitgebrachten "Suche" bzw. "Biete" Angebote (maximal 1 DIN-A4) für alle Teilnehmer(innen) zur Verfügung stellen können.

Die Leitfragen des PM-Tags in Karlsruhe:

  • Welche Denkmodelle, Techniken, Vorgehensweisen und Kompetenzen braucht es, um Projekte nicht nur millimeterweise erfolgreicher zu machen, sondern einen Entwicklungssprung zu erreichen?
  • Welchen Stellenwert haben andere Organisationsformen, die mehr Flexibilität im Projektablauf zulassen? Welche Bedeutung haben dabei PMOs und wie kann man den Kunden und die Stakeholder wirkungsvoller einbeziehen?
  • Wie sollte anders (z.B. agil) geplant werden, so dass Veränderungen nicht nur mit einem riesigen Aufwand in die Planung integrierbar werden? Wie kann der Tatsache entsprochen werden, dass bei steigender Komplexität die Wirkzusammenhänge immer schwerer vorhersehbar sind?
  • Was braucht es an Umdenken in Führungskonzepten, um diese Umbrüche möglich und für die Projekt-MitarbeiterInnen sowie die Stakeholder nachvollziehbar zu machen? Welche andere Praxis hilft hier weiter und wie und wo kann man diese Kompetenzen lernen?

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und auf den PM-Tag Karlsruhe mit Ihnen.

Wir freuen uns auf ein Team von 10 Moderatoren und Referenten bestehend aus:

Keynote - Hr. Peter Wollmann, Head of BU Project Portfolio Management, Zurich Group Germany

Stream I - „Anders strukturieren bzw. organisieren: von der Silo-Struktur zur flexiblen Vernetzung

Moderation: Dr. Frank Kühn (ICG) & Heike Daubenthaler (Mitglied der Regionalleitung Karlsruhe)

Impuls von Martina Seefeld, Schenck Process GmbH „PMOs als Beschleuniger und Lösungsbieter für Projekte“


Impuls von Frank Mercier, GOPA IT Consultants GmbH „Problemlösung für den Kunden als Organisationsrahmen für Projekte“

Stream II - „Anders planen: Ende der statischen Konzepte - mehr Flexibilität

Moderation: Norbert Hillebrand (Mitglied der Regionalleitung Karlsruhe)

Impuls von Wolfram Müller Sen., VISTEM GmbH & Co. KG „Umdenken und schneller zum Punkt: bekannte Planungsprobleme durch Critical Chain / Theory of Constraint überwinden“

Impuls von Boris Gloger, bor!sgloger consulting GmbH „Agiles Vorgehen - ist das wirklich für alles gut?“

Stream III - „Anders führen: vom holprigen Projekte managen zum eleganten Führen von Menschen

Moderation: Birgitta Gregor (people performance) & Dr. Klaus Wagenhals (Mitglied der Regionalleitung Karlsruhe)

Impuls von Gudrun Pleuger, Zurich Group Germany „Echte Persönlichkeiten oder Top-Kompetenzträger - wie die steigenden Anforderungen im Projektgeschäft bewältigen?“


Impuls von Michael Holzhauser, Holzhauser & Partner „Und jetzt auch noch mit fremden Kulturen umgehen? Führen ist so schon anstrengend genug: wie kann Führen internationaler Projekte besser gelingen?“

Am Nachmittag werden zu jedem Stream durch eine "andere Werkstatt" die jeweiligen Impulse auf reale Fallbeispiele angewendet.

Parallel dazu findet ein Workshop statt:

Workshop „Mit Dynamic Facilitation schwierige Projektsitzungen  moderieren“ mit Thomas Eggeling, Contrain

Veranstaltungsort

SIK Siemens Industriepark Karlsruhe

Östliche Rheinbrückenstr. 50

Goethesaal, Gebäude 5429

76187 Karlsruhe