COLOUM 2

Organisation, Führung, Kultur

– Stolpersteine auf dem Weg zum Projekterfolg

Moderne IT-Landschaften oder -Umgebungen sind hochkomplex und unterliegen ständigen Änderungen in Software, Infrastruktur und Organisation. Diese Änderungen werden meist in Projekten vorbereitet und zum Ende in den IT-Betrieb übergeben.

In der Praxis werden bei der Übergabe vielschichtige Problembereiche sichtbar. In der Rückschau, meint Dipl.-Kfm. Klaus Schopka, bietet sich oft ein Bild eines Projektablaufes, der konsequent in die Krise führte. Defizite in der Organisation und Führung und im Umgang mit Kulturen führen schnell zu Problemen und Konflikten – bis hin zur Gefährdung des Projekterfolges selbst. Die Technik selbst ist nur selten das Problem.

Es ist zu stark vereinfacht, von einem mangelhaften Alignment zwischen Fachbereichen und IT zu sprechen. Will man zu einem umsetzbaren Management der Probleme gelangen, sind die Konfliktfelder detaillierter zu betrachten. Ein pragmatisches Vorgehen hierzu samt ausgewählten Konfliktursachen und Ansätzen zur Problemlösung werden ausgeführt und zur Diskussion gestellt.

Dipl.-Kfm. Klaus Schopka ist Geschäftsführer der Projektmanagement Schopka GmbH in Unterföhring bei München. Seit 1982 als Projektleiter, Controller und Berater bei verschiedenen Kunden tätig, konnte er umfangreiche Erfahrungen zu Aufbau, Organisation, Controlling und Betrieb komplexer IT-Systeme sammeln. Zuvor war er in leitenden Positionen im Servicemanagement und Finanzbereich internationaler IT-Anbieter tätig.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem GPM-/ICV-verbandsüber-greifenden "Forum Projektcontrolling" statt und ist kostenfrei. Gäste willkommen.

Um Anmeldung unter "Teilnahme" wird gebeten – und ggf. um rechtzeitige Abmeldung per eMail an Dipl.-Betriebsw. (FH) Christian Bramkamp

Veranstaltungsort

Kloster Holzen Hotel GmbH

Klosterstraße 1

Empfang

86695 Allmannshofen