Wege zum Flow – vom Multi- zum Singletasking

Sie kennen das sicher aus Ihrem Arbeitsalltag: Sie werden ständig gestört, nichts wird in Ruhe fertig, Ihre Aufgaben dauern länger als geplant – und Fehler schleichen sich ein. Es gibt keine Zufriedenheit mit der eigenen Arbeit und von Wertschöpfung ist wenig zu spüren.

Negatives Multitasking gilt als Hauptursache für Probleme in der Multiprojekt-Steuerung in Unternehmen.

Die schädliche Wirkung von Multitasking im Projektmanagement wird in der Unternehmenspraxis bereits seit langem diskutiert. Allerdings gab es aufgrund mangelnder systematischer Untersuchungen bislang keine gesicherten Erkenntnisse.

In 2016 führte VISTEM gemeinsam mit der GPM Fachgruppe Critical Chain und Prof. Komus, Prof. an der Hochschule Koblenz, eine Studie „Multitasking im Projektmanagement – Status Quo und Potentiale“ durch. Die Ergebnisse aus rund 500 teilnehmenden Unternehmen liefern Erkenntnisse zu den zugrunde liegenden Ursachen und die Wirkungen auf. Es wird die Basis für Verbesserungen deutlich – unternehmerisch wie persönlich. Flow bedeutet mehr Projekt in kürzerer Zeit mit den gleichen Ressourcen, zufriedene MitarbeiterInnen und ein entspannteres Miteinander führen zu nachhaltig florierenden Unternehmen und sichern eine zunehmende Gewinnsteigerung.

Die Teilnehmer erhalten im Vorfeld einen Link, mit dem sie in nur einer Minute ihren Multitasking-Status im Vergleich zur Studie ermitteln können. Die anonymisierten Ergebnisse werden dann im Vortrag bekannt gegeben.

Teilnehmer am Schnelltest erhalten auf Wunsch eine individuelle Auswertung und einen USB-Stick mit allen Informationen rund um Agil/CCPM.

Die Referentin
Claudia Simon, Geschäftsführerin der VISTEM GmbH & Co. KG und Mitglied der Leitung der GPM Fachgruppe Critical Chain Projektmanagement ist Spezialistin für die Potentialerschließung durch konsequente Umsetzung der engpassorientierten Unternehmensführung. Sie hat schon früh neue Wege gesucht und innovative Methoden entwickelt, den Erfolg zu steigern – ohne „harte“ Einschnitte oder rigorosen Kahlschlag bei den Mitarbeitern.

Im Anschluss gibt es wie immer die Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss zu Netzwerken. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und eine angeregte Diskussion.

Wir danken dem TCC Chemnitz für die freundliche Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltung.

Die Veranstaltung wird von der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. / Region Chemnitz durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

 

Veranstaltungsort

TCC Chemnitz
Annaberger Straße 240
09125 Chemnitz

Weiterführende Links und Downloads