Ethisch handeln, Verantwortung übernehmen – Projektmanagement im 21. Jahrhundert

37. Round Table der GPM Region Stuttgart

Ethik als philosophische Disziplin beschäftigt sich mit Kriterien für gutes und schlechtes Handeln. Kern ist das „spezifisch moralische Handeln“, um möglichst umfassend das Richtige zu tun. Wird jedoch nicht oftmals beklagt, dass „die Moral“ in unserer Wirtschaft und Gesellschaft an Stellenwert verliert? Was bedeutet dies für das Projektmanagement heute und zukünftig? Ist Ethik dann nicht ein Grundelement für nachhaltig erfolgreiches Projektmanagement?

Diesen Fragen stellen wir uns beim 37. Round Table der GPM Region Stuttgart am Mittwoch, 21.02.2017 ab 13:30 Uhr. Wir sind zu Gast im Weltethos-Institut in Tübingen bei Prof. Dr. Claus Dierksmeier, Dr. Bernd Villhauer und Dr. Christopher Gohl. Als weiteren Referent dürfen wir uns auf Klaus J. Schuler, Geschäftsführer von Tripl3Leader.com, freuen. Geleitet wird der Round Table durch Johannes Schroth, Festo AG & Co. KG.

Die Teilnehmerzahl ist auch dieses Mal begrenzt. Falls Sie bei diesem spannenden Nachmittag dabei sein wollen, bestätigen Sie dies bitte per E-Mail an j.schroth@gpm-ipma.de. Die Übersendung der Agenda und Anfahrtsbeschreibung erfolgt dann rechtzeitig vor dem 21.02.2018.

Veranstaltungsort

Weltethos-Institut
(Anfahrtsbeschreibung nach Anmeldung)
Tübingen

Weiterführende Links und Downloads