Digitalisierung im Projektmanagement

Graduiertenkolleg Universität Bremen

Der Termin liegt in der Vergangenheit.

Die Digitalisierung wird im Projektmanagement viel beschworen, sie findet sich aber selten in der unternehmerischen Realität wieder. Noch immer gilt es mitunter als großer Schritt nach vorne, wenn die Excel-Tabelle mit den Projektzahlen nun zumindest allen Projektbeteiligten auf dem Teamlaufwerk zugänglich ist. Einige Software-Anbieter arbeiten derweil schon an „Künstlicher Intelligenz“ im Projektmanagement, und Projektorganisationen erleben, dass „agil und digital“ zu sein nicht bloß eine technische Herausforderung ist. Wer sind die Anbieter auf dem Markt für Projektmanagement-Software, welche Stufen und Ansätze zur Digitalisierung gibt es in der Praxis – und warum gehören Pleite-Projekte trotz digitaler Assistenten nicht längst der Vergangenheit an?


Dr. Mey Mark Meyer befasst sich seit Anfang dieses Jahrtausends mit der Frage, ob und wie sich die Projektarbeit durch Digitalisierung einfacher und effizienter machen lässt. Als Autor verschiedener Marktstudien, darunter auch einer der führenden Studien zu Projektmanagement-Software, verfolgt er kontinuierlich das Produktangebot und den Markt. In seinem Vortrag skizziert er seine Visionen zusammen mit den ebenso vorhandenen Zweifeln. Beides sei verstanden als Beobachtung zum Stand der Digitalisierung in der Projektmanagement-Praxis und als Einladung zur Diskussion.

17:15 - 17:45 Einlass und Networking
17:45 - 18:00 Begrüßung durch Prof. Dr. Lauri Wessel und Prof. Dr. Martin G. Möhrle
18:00 - 18:45 Digitalisierung im Projektmanagement – Eine Bestandsaufnahme, Visionen und Zweifel zum Stand der Digitalisierung in der Projektmanagement-Praxis, Dr. Mey Mark Meyer
18:45 - 19:15 Impuls und Diskussion, moderiert durch Prof. Dr. Martin G. Möhrle
19:15 - 19:45 Ausklang und Networking

Veranstaltungsort

Ecos Office Center Bremen
Teerhof 59
ehemaliges Beluga-Gebäude, Raum „Bridge Deck“
28209 Bremen