Der Projektkunde im Fokus

Vergiss den Auftraggeber – nur Eigentum verpflichtet!

Mehr als 90% der Projektmanager_innen halten „Kundenorientierung“ für außerordentlich wichtig, über 75% schätzen sich selbst als „kundenorientiert“ ein und nur 10% sind es wirklich. Dies ergab ein Experiment mit über 1.000 Menschen, das im Zeitraum von zwei Jahren durchgeführt wurde. Mehr als 90% der Beteiligten entwickelten einen Projektansatz, der die Kunden unglücklich machte – obwohl sie genau das Gegenteil anstrebten. Die Gründe dafür sind vielfältig. Im Workshop behandeln wir die wichtigsten davon.

Teilnehmende des Workshops lernen, „Projektkunden“ und „Kundenorientierung“ völlig neu zu denken: menschzentrierter und wirksamer! Anhand einfach anwendbarer Methoden wird erfahrbar, wie wir jedes Projekt als einen „kundenorientierten Service“ gestalten können. Die vorgestellten Ansätze sind inspiriert von den Erkenntnissen verwandter Disziplinen – insbesondere Service Design und Design Thinking. Der Workshop umfasst mehrere interaktive Methodenblöcke, die jeweils mit einem kurzen Impulsvortrag eingeleitet werden. Aha-Momente und Wow-Effekte sind dabei garantiert.

Im Anschluss können die Teilnehmenden die vorgestellten neuartigen Methoden selbstständig erproben – anhand von Beispielen aus der eigenen Projektpraxis. Alle vorgestellten Tools und Methoden sind „Creative Commons“ (open source), d.h. sie können von den Teilnehmenden im Anschluss an den Workshop kostenfrei für die eigenen Herausforderungen genutzt werden. Wie das am besten geht, wird ebenfalls im Workshop besprochen.

Impulsgeber
Frank Habermann ist Professor für Betriebswirtschaftslehre und Experte für Projekt- und Transformationsmanagement. In seinen Seminaren und Keynotes setzt er auf unterhaltsame Weise nachhallende Denkimpulse. Hierbei schlägt er die Brücke zwischen Theorie und Praxis, Moderne und Tradition – und vermittelt so nachhaltig wirksame Management-Instrumente jenseits aller Hypes und Buzzwords. Frank Habermann hat am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz promoviert und über zehn Jahre internationale Management-Erfahrungen auf Geschäftsleitungsebene.

Karen Schmidt
ist Unternehmerin und Wegbereiterin für besonders herausfordernde Veränderungen. Sie verbindet langjähriges Know-how im Linienmanagement mit Agilität, Design Thinking und menschzentrierter Führung. Als vielseitig kompetente Beraterin hilft sie Teams mit Mut, Vertrauen und Kreativität gemeinsam Großes zu bewegen. Sie unterstützt Top-Führungskräfte hinsichtlich Kommunikation und Entscheidungsfindung und begleitet komplexe organisationale Veränderungen auf allen Ebenen. Im Duo sind Karen Schmidt und Frank Habermann die Erschaffer der internationalen Innovationsgemeinschaft „Over the Fence“ und Urheber des gleichnamigen Project Canvas. Die in diesem Workshop vorgestellten Konzepte und Tools wurden im Rahmen von „Over the Fence“ entwickelt und getestet – in tausenden Projekten.

Come Together um 18:00 Uhr
Bereits ab 18:00 Uhr gibt es ein Come Together, um in lockerer Atmosphäre bestehende Kontakte zu pflegen, neue zu knüpfen oder schon mal mit dem Referenten ein Wort zu wechseln. Für etwas zu essen und zu trinken ist gesorgt.

Hinweis

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur nach vorheriger personenbezogener möglich, die spätestens bis zum 08.03.2020 um 24:00 Uhr eingegangen sein muss. Zur Legitimation bitte einen Lichtbildausweis mitführen.

Nachweis Rezertifizierung

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung kann als Nachweis für die Rezertifizierung der IPMA 4-L-C Zertifikate für Projektmanager/Projektmanagerinnen bescheinigt werden.

Veranstaltungsort

Provinzial Rheinland Versicherung
Provinzialplatz 1 (Raum Berlin)
40591 Düsseldorf

Weiterführende Links und Downloads