Be interactive 2017: Werkstatt für langsames Denken in Projekten

In diesem Jahr setzt die GPM Region Düsseldorf/Rhein-Ruhr das innovative Veranstaltungsformat der letzten Jahre weiter fort und führt erneut einen PM-Aktiv-Workshop durch. Damit soll das vorhandene Netzwerk von Projektmanagerinnen und Projektmanagern in der Region weiter ausgebaut werden. Dieses Mal geht es um das Thema "Langsames Denken in Projekten". Der 1,5-tägige Workshop findet – wie bisher – auf dem Gut Gnadental in Neuss statt.

Entdecken Sie in der Werkstatt, wie Sie:

  • natürliche Denkfallen erkennen und überwinden
  • ein Projekt durch langsames Denken beschleunigen
  • durch unaufgeregte Informationsanalyse Denksilos vermeiden
  • vorgefasste Denkmuster brechen, die unsere Fähigkeit zur Problemlösung behindern
  • Entscheidungen herbeiführen, die von allen getragen werden


Erleben Sie, warum und wie langsames Denken sehr schnell herausfordernde Projekte beflügelt. Dieser interaktive Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, eigene Denkmuster unter die Lupe zu nehmen und mit denen anderer Menschen zu vergleichen. Sie lernen die Prinzipien für langsames Denkens kennen und erfahren, wie Sie diese in Projekten praktisch einsetzen. Das Gelernte hilft Ihnen, Agilität und Zusammenarbeit in Ihren Projekten gezielt zu fördern.

Die Werkstatt bietet hierfür erstens die Gelegenheit, einfache und besonders wirksame „Denkwerkzeuge“ praktisch zu erproben. Zweitens bietet die Werkstatt den Teilnehmenden Raum, eigene Projektmanagement-Werkzeuge nach den Prinzipien langsamen Denkens einzusetzen. In der Werkstatt wird individuell und in
Gruppen an konkreten Fallbeispielen – gern aus eigenen Projekten der Teilnehmenden – gearbeitet.

Veranstaltungsort

Gut Gnadental
Nixhütter Weg 85
41468 Neuss