Agil++: Eine flexible hybride IT-Projektmethodik

So wenig Methode wie möglich – so viel Methode wie nötig

Der Termin liegt in der Vergangenheit.

Eine Veranstaltung der GPM Region Bremen/Oldenburg

Thema

Agile Ansätze haben sich ausgehend von Produktentwicklungsvorhaben in den 1980ern über kleinere Softwareentwicklungsprojekte hin zum Organisations-Paradigma für Großunternehmen entwickelt. Wer will heute nicht agil sein?

Neueste Studien aus der Praxis zeigen jedoch, dass die Erfolgsquote von agilen Ansätzen zurückgeht. Gleichzeitig steigen der Anteil und die praktische Bedeutung von hybrid – also gemischt klassisch und agil - gemanagten Projekten.

Bisher hat sich jedoch kein Vorgehen für das Design oder auch „Tailoring“ hybrider Ansätze etablieren können. Hybride Ansätze werden in der Praxis einzelfallbezogen im „trial-and-error“-Verfahren immer wieder neu entwickelt.

Dieser Beitrag stellt einen systematischen Ansatz für das Design oder auch „Tailoring“ hybrider Methoden für IT-Projekte vor. 
„Agil++“  basiert auf der Nutzung etablierter agiler Ansätze (SCRUM, Extreme Programming etc.) + notwendiger Praktiken aus dem klassischen Projektmanagement + notwendiger Praktiken aus dem Software-Engineering.

Kernidee ist es, Funktionierendes aus den verschiedenen „Welten“ situationsgerecht zu kombinieren. Der hybride Methodenmix darf und soll sich im Projekt- bzw. Produktlebenszyklus flexibel anpassen.

Dabei gilt: So wenig Methode wie möglich - so viel Methode wie nötig.

 

Referent

Dr. Thomas Greb studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik und promovierte anschließend im Bereich Logistik, Informatik und Operations Research.

Er verfügt über langjährige IT-Managementerfahrung als Projektleiter in der Softwareentwicklung, als Produktgruppenleiter im eBusiness-Bereich sowie als Programm- und Abteilungsleiter für eine integrierte Entwicklungs- und Betriebsführungsorganisation.

Er ist langjähriges GPM-Mitglied, zertifizierter Project Management Professional, Certified Scrum Master und in der Fachgruppe Vorgehensmodelle der Gesellschaft für Informatik aktiv.

Als Inhaber einer Beratungsfirma unterstützt er seit 2005 Unternehmen bei der Verbesserung von Softwareentwicklungsprozessen, als Reviewer, als Coach für Projektleiter sowie als Interims-Projektleiter von (hybriden) IT-Großprojekten.

Veranstaltungsort

Online by RG Bremen/Oldenburg

Weiterführende Links und Downloads