GPM Aktuelles

Rückblick auf den 6. Tag des internationalen Projektmanagements

Spannende Fachvorträg, rege Diskussionen und gelungenes Networking: Der 6. Tag des internationalen Projektmanagements, der am 15. Mai in Langen bei Frankfurt stattfand, war ein voller Erfolg. Das Veranstaltungsformat nimmt die heterogenen Rahmenbedingungen der Projektrealisierung in internationalem Umfeld ins Blickfeld und thematisiert Herausforderungen, Chancen und Risiken.

13.06.2019 – Die Fachtagung stand inhaltlich zunächst im Zeichen der zweitgrößten Wirtschaftsmacht der Welt: Dr. Jörg Baumbach stellte mit Blick auf China und den Telekommunikationssektor ein schlankes Modell zur Projektsteuerung und ein agiles Nachführen der Teilziele vor. Joanne Huang verglich anschließend die länderspezifischen Arbeitsweisen der chinesischen und deutschen Kultur miteinander und gab Impulse, wie die Kooperation beider Nationen optimiert werden kann.

Danach beleuchtete Falk Steinhoff die interkulturelle Zusammenarbeit an Standorten in Indien und Saudi-Arabien und verriet, wie unterschiedlich der Erwartungshorizont an eine solche Zusammenarbeit ist und wie viel Flexibilität den Akteuren abverlangt wird. Am Nachmittag schließlich gaben Rolf Kästner sowie Dr. Petra Zimmermann-Steinhart und Dr. Lutz Spielberger einen Einblick in die Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die in mehr als 120 Ländern aktiv ist.

Zudem bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit zu einem einmaligen Blick hinter die Kulissen des Flughafens Frankfurt. Die Fraport AG gewährte im Rahmen einer Exkursion Zugang zu den Backstage-Bereichen und verdeutlichte so die gigantischen Dimensionen des wichtigsten deutschen Verkehrsknotenpunktes.