GPM Aktuelles

YPMA: Eine Auszeichnung, bei der alle Beteiligten nur gewinnen können

Noch bis 8. Juli läuft die Bewerbungsfrist für die erste Runde des GPM Young Project Manager Awards 2018. Junge Projektmanagerinnen und Projektmanager unter 35 Jahren können sich bis zu diesem Termin mit einem Projekt bewerben. Im Anschluss beginnt für die YPMA Juroren die spannende Zeit und es heißt: Ran an die Projektunterlagen!

17.05.2018 – Die diesjährigen Juroren, Nadine Panzer, Patrick Wirz und Stephan Scheel, sind alle drei erfolgreich im Projektmanagement tätig und aktive Mitglieder der GPM. Alle drei waren im Management Board der GPM Young Crew, der Nachwuchsorganisation der GPM tätig. Sie sind somit ganz nah dran an den Young Professionals, die sich um den YPMA bewerben.

Doch was ist der besondere Anreiz, sich neben dem Job ehrenamtlich in der Jury des YPMA zu engagieren? Patrick Wirz, Specialist IT-Solutions bei TenneT TSO GmbH, beschreibt es so: „Als Juroren gewinnen wir Einblick in exzellentes Projektmanagement von Projektmanagerinnen und Projektmanagern zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn. Manchmal gehen sie dabei ungewöhnliche Wege, aber beweisen meist eine hohe Professionalität." Die Arbeit beim YPMA bietet aber auch die Möglichkeit, junge Menschen für die Projektarbeit zu gewinnen und sie für ihre Leistung zu würdigen.

Auf die Frage warum sich jemand für den Award bewerben sollte, antwortet Patrick Wirz: „Die Teilnehmer können nur gewinnen: Der GPM YPMA bietet jungen Menschen die Gelegenheit, ihr eigenes Handeln in einer projektorientierten Arbeitswelt zu reflektieren und sich so weiter zu entwickeln. Eine mögliche Auszeichnung kann dann noch einen zusätzlichen Karriere-Kick geben."

Bewerben sollten sich Projektmanager und Projektmanagerinnen unter 35 Jahren, die ein Projekt maßgeblich beeinflusst haben und stolz auf ihre Leistung sind. Auch Unternehmen können ihren talentierten PM-Nachwuchs motivieren, an der Ausschreibung teilzunehmen. Bewerbungsfrist: 8. Juli.