GPM Aktuelles

DPEA 2017: Ein hochwertiges Assessment, das seinesgleichen sucht

Noch bis 30. April läuft die Einreichungsfrist für den Deutschen Project Excellence Award 2017. Gesucht werden außergewöhnliche Projektleistungen. Die Beweggründe für die Award-Teilnahme sind vielfältig und das hochwertige Assessmentverfahren ist einzigartig. Dies liegt nicht zuletzt an den Assessorinnen und Assessoren.

16.03.2017 – 16. März 2017 – Einen großen Teil des DPEA-Erfolgs machen die Menschen hinter dem Award aus. Allen voran die DPEA Assessorenteams. Hier kommen PM-Experten aus unterschiedlichsten Branchen zusammen, die die Projekte in einem kollegialen Review-Verfahren begutachten. Der Vielfalt an fachlichen Qualifikationen und Persönlichkeiten in den Teams sowie der professionellen Neugier ist es zu verdanken, dass jährlich die besten Projektleistungen identifiziert und ausgezeichnet werden können.
Auch im Jahr 2017 haben wieder zwei Grundausbildungen stattgefunden. Mit ca. 100 DPEA Assessoren ist der Pool gut aufgestellt und deckt eine Bandbreite an Kompetenzen und Persönlichkeiten ab, die ihresgleichen sucht.

Am Ende des Assessmentprozesses hält jeder Teilnehmer schließlich seinen individuellen Feedbackbericht in Händen. Hier sind die erreichten Punktwerte in den Teilkriterien dokumentiert und auch die Einschätzungen der Assessoren ausführlich erläutert. Der Fokus liegt dabei auf Beispielen für exzellentes Projektmanagement, aber auch Hinweise auf Verbesserungspotentiale sind enthalten.

Ein Hinweis für Interessierte aus dem Raum Freiburg: Am kommenden Montag den 20. März lädt die GPM Regionalgruppe Freiburg alle Interessierten ein, gemeinsam dem DPEA Infowebinar beizuwohnen. Außerdem besteht die Möglichkeit, zusammen mit DPEA Assessorin Frau Dr. Inna Schafheutle Details zu diskutieren. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet ab 17 Uhr in Freiburg Munzingen, Dorfgraben 21 statt.