GPM Aktuelles

Deutscher Studienpreis Projektmanagement sucht Verstärkung im Juryteam

Der Deutsche Studienpreis Projektmanagement erfreut sich großer Beliebtheit und die Anzahl der Einreichungen wächst kontinuierlich. Um dieser Entwicklung Stand zu halten und auch weiterhin die hohe Qualität der Bewertung garantieren zu können, freut sich das Juryteam rund um Juryleitung Prof. Yvonne Schoper über weitere Mitstreiter.

05.04.2018 – Aufgabe ist es, zusammen mit den Jurykollegen in zwei Lesungen die eingereichten Bewerbungen in den drei Kategorien Dissertation, Master- und Bachelorarbeit anhand eines Kriterienkatalogs zu bewerten. Jeder Juror beurteilt in der 1. Lesung voraussichtlich 2-3 Arbeiten und in der 2. Lesung eine Arbeit. Nach jeder Lesung erfolgt eine Telefonkonferenz, in der sich die Juroren austauschen und gemeinsam die Kandidaten für die nächste Runde beziehungsweise die Preisträger festlegen.

Die Kandidaten für die Jury können aus der Lehre, aber auch aus der Praxis kommen. Eine gewisse Erfahrung bei der Beurteilung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten ist jedoch von Vorteil. Wichtig ist auch, dass die Kandidaten von Mai bis Juli die Bewertungen der Abschlussarbeiten vornehmen können. Die Abstimmungen erfolgen alle digital und via Telefonkonferenz.

Das Kernteam der Jury hat sich bereits konstituiert. Fast alle sind „Wiederholungtäter“, die bereits in den Vorjahren das Juryteam mit ihrem Know-how unterstützt haben. Für die Juroren ist es eine Herzensangelegenheit diesen Award und somit die Förderung des akademischen Nachwuchses zu unterstützen. Selbstverständlich ist es aber auch eine einmalige Chance innovative Abschlussarbeiten als einer der Ersten zu sichten und dabei zu sein, wenn neue Ideen zum Projektmanagement Gestalt annehmen.

Interessenten können bis zum 16. April eine E-Mail an studienpreis@gpm-ipma.de senden. Im Anschluss werden die Details, wie exakte Timings im diesjährigen Prozess, mitgeteilt.